Infos & Tipps für Gründer und Selbständige

Wollen Sie am Anfang Ihre Fixkosten so gering wie möglich halten?

Anstatt gleich ein eigenes Büro zu mieten, wäre es sinnvoll sich bei einem der zahlreichen co-working Spaces umzuschauen.  Anbei ein paar Links von Bürogemeinschaften in Wien:

http://www.stockwerk.co.at

http://www.sektor5.at

http://www.co-space.net

http://www.daskommod.at

Die Vorteile der Coworking Spaces liegen auf der Hand: Sie sind oft günstiger als ein eigenes Büro, schon mit einer Büroinfrastruktur ausgestattet und lassen sich schnell mieten (und wieder kündigen).  Es ist idealler Ort zum Networken um vielleicht auch künftige Geschäftspartner kennenzulernen. In der Regel werden fixe und flexible Arbeitsplätze angeboten: Erstere sind teurer und kommen mit Extras (z.B. Spind), zweitere müssen damit rechnen, jeden Tag einen anderen Sitzplatz zugeteilt zu bekommen. Reinigung, Strom, Internet, Versicherung (u. teilweise Druckkosten) sind im Prinzip immer in den Fixkosten enthalten.

 

Neugründer Krankenversicherung

In den ersten beiden Kalenderjahren gilt für Gründer ein fixer Krankenversicherungsbeitrag von € 31,80/Monat. Diese Beiträge werden nicht mehr nachbemessen! Aber Achtung! Diese Regelung bezieht sich auf Kalenderjahre, wenn Sie bspw. im November gründen, profitieren Sie nur 14 Monate von der fixen Beitragsgrundlage.

Holen Sie sich die Gründerbox der Kammer der Wirtschaftstreuhänder!

Die Gründerbox können alle Neugründer im Sinne des NEUFÖG im ersten Geschäftsjahr bestellen. Neben zahlreichen Informationen ist in der Gründerbox ein Gutschein über 200 EUR auf die Jahresbilanz enthalten, welche Sie direkt bei uns einlösen können!

http://www.niemals-ohne.at/bestellen/

Förderungen

Informieren Sie sich über Förderungen, bevor Sie die Tätigkeit aufnehmen! Viele Förderungen sind so konzipiert, dass der Förderungsantrag eingereicht werden muss bevor zB die Anschaffungen welche gefördert werden sollen, gekauft oder bestellt werden.

Mindestkörperschaftsteuer bei Neugründungen

Die Mindestkörperschaftsteuer für unbeschränkt steuerpflichtige GmbH beträgt für Gesellschaften, die nach dem 30. Juni 2013 gegründet wurden, in den ersten fünf Jahren ab Eintritt in die unbeschränkte Steuerpflicht 500,- Euro pro Jahr und in den folgenden Fünf Jahren 1.000,- Euro pro Jahr. Für vor dem 1. Juli 2013 gegründete GmbH beträgt die Mindestkörperschaftsteuer jedoch nunmehr wieder 1.750,- Euro pro Jahr.

Unternehmenswertrechner für Klein- und Mittelunternehmer

Auf der Homepage der WKO ist es nun möglich, anhand eines Berechnungstools eine erste Einschätzung zum Unternehmenswert zu erhalten. Nach Eingabe der Unternehmensdaten erhält man eine erste Einschätzung zu Ertragskraft und Marktwert des betreffenden Unternehmens. Eine Simulation zeigt, wie Veränderungen den Verkehrswert beeinflussen. Der Abschlussbericht erläutert die Berechnung und gibt einen Überblick über jene Faktoren, die beim Verkauf eines Unternehmens relevant sind.

Hier geht’s zum Link

AWS Equity Finder

Neue „Dating-Plattform“ für Gründer: Das AWS hat unter www.equityfinder.at eine Kontaktplattform für Start ups und potentielle Investoren ins Leben gerufen.

Kursförderungen

Wollen Sie sich Aus- oder Weiterbilden und Ihnen fehlen die nötigen finanziellen Mittel? Unter  www.kursförderung.at können Sie überprüfen, welche finanziellen Förderungen Sie persönlich in Anspruch nehmen können.

Kilometergeld Fahrrad

Das amtliche Kilometergeld steht nicht nur für berufliche Fahrten mit dem Auto zu, sondern gilt auch für berufliche Fahrten mit dem Fahrrad! Das Kilometergeld beträgt € 0,38 pro Kilometer und gilt für Strecken die mindestens 2 Kilometer lang sind. Für die Anerkennung muss ein Fahrtenbuch geführt werden und mit dem amtlichen Kilometersatz sind folgende Aufwendungen abgegolten:

  • Abschreibung (Anschaffungskosten)
  • Wartung und Reparaturen
  • Steuern und Gebühren
  • Finanzierungskosten (Kredit- oder Leasingraten)

Rechtzeitig UID-Nummer beantragen

Achten Sie darauf rechtzeitig Ihre UID-Nummer zu beantragen, hier kann es leider zu längeren Bearbeitungszeiten seitens des Finanzamtes kommen!

Team Gründungen: Vor- und Nachteile

Gründungen im Team werden immer beliebter! Vorteile hierfür sind beispielsweise gegenseitige emotionale und fachliche Unterstützung, Synergieeffekte durch Aufgabenstreuung je nach persönlichen Kompetenzen sowie mehr Netzwerkkontakte. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, sollten daher von Anfang an Ziele, Interessen und die einzelnen Beiträge klar definiert werden, zum Beispiel durch ein Coaching. Ein Nachteil ist die erhöhte erforderliche Zeit für Entscheidungsfindungen und Abstimmungen sowie Kompetenzunklarheiten. Mit der Zeit stimmen sich die Teammitglieder immer mehr miteinander ab und werden eingespielter, weshalb einem erfolgreichen Arbeiten im Team nichts mehr im Wege steht.

Außergewöhnliche Belastungen:

Unbeschränkt Steuerpflichtige können Belastungen steuerlich geltend machen, sofern sie außergewöhnlich sind, zwangsläufig erwachsen und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wesentlich beeinträchtigen. Je nach Belastung, ist noch ein einkommensabhängiger Selbstbehalt abzuziehen.

Belastungen mit Selbstbehalt sind bspw: Kosten für Ersatzbeschaffung zerstörter Gegenstände, Krankheitskosten, Kostenübernahme für einkommenschwache (Ehe-)Partner, Kurskosten, Begräbniskosten.

Belastungen ohne Selbstbehalt sind bspw.: Aufwendungen für Beseitigung von Katastrophenschäden, Kosten einer auswärtigen Berufsausbildung von Kindern, Kinderbetreuungskosten, Mehraufwendungen für erheblich behinderte Kinder.